Pflanze des Monats (Dezember 2020)


Von der Loki-Schmidt-Stiftung zur Blume des Jahres 2013 gekürt, küre ich sie zur Blume des Monats Dezember 2020 im Chiemgau: das Leberblümchen (Hepatica nobilis). Seine Laubblätter (auf dem Foto leider nicht zu sehen) erinnern an die Form der Leber, weshalb man früher glaubte, dass das Leberblümchen bei Leberbeschwerden eingesetzt werden könnte. Es steht unter unbedingtem Schutz! Es darf weder gepflückt noch ausgegraben und in den Garten gepflanzt werden. Charakteristisch ist neben den grünen dreilappigen Laubblättern die blau bis blauviolette Farbe der Blüten und der weiße Blühkranz in der Blütenmitte. Das Leberblümchen gehört eigentlich zu den Frühblühern im März / April. Dass es aber im Dezember schon blüht und das nach dem ersten Schnee, war für mich erstaunlich zu sehen. Das Leberblümchen gehört übrigens zur Familie der Hahnenfußgewächse und fühlt sich in Laubwäldern und an Waldrändern wohl. Der Fundort ist Unterwössen in der Nähe des Balsberges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑